Zu den Inhalten springen

Lungenzentrum

In Deutschland werden 12 Prozent der Sterbefälle Krankheiten des Atemwegssystems zugerechnet. Unter den Tumoren ist das Lungenkarzinom der Tumor mit der höchsten Sterblichkeit. Weitere bedeutende Atemwegserkrankungen sind das Asthma bronchiale, die COPD und die Pneumonie.

Das neu eröffnete Lungenzentrum bietet mit zwei Fachabteilungen  - Pneumologie und Thoraxchirurgie – beste Voraussetzungen für eine interdisziplinäre Versorgung. Und durch die enge Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen, z. B. der Radiologie und Nuklearmedizin, bieten wir eine Gesamtversorgung auf höchstem Niveau.

Symptome von Atemwegserkrankungen sind nicht immer leicht zu deuten: Anhaltender Husten über mehr als drei Wochen, Müdigkeit, verminderte Leistungsfähigkeit, ein Druckgefühl oder gar Schmerzen im Brustkorb: das alles können Zeichen einer behandlungsbedürftigen Erkrankung im Bereich der Lunge sein. Lungenkrebs gehört zu den besonders gefürchteten Krebserkrankungen. Dies liegt an der meist schlechten Prognose für die Betroffenen. In Deutschland erkranken jährlich etwa 51.000 Menschen (Quelle: RK-Institut 2012) an Lungenkrebs. 

Neben der onkologischen Thoraxchirurgie bieten wir schonende minimal-invasive Behandlungsmethoden mit kleinen Zugängen (Schlüssellochchirurgie und Endoskopien), die es ermöglichen, dass der Patient zügig mobilisiert und wieder entlassen werden kann.

Körperkompass
Kliniken & Spezialisten finden.