Für Patienten

Beratung und Information von Pflege- und Fachexperten

Das Sana Krankenhaus Gerresheim möchte mit diesem Angebot den Angehörigen und Patienten eine Unterstützung anbieten um den kurzen- oder auch längeren Zeitraum von Krankheit, Pflege und Einschränkungen mit mehr Sicherheit, Zuversicht, Verständnis und weniger Ängste zu bewältigen.

Wir sind für Sie da und freuen uns, Sie persönlich und kompetent zu beraten. Information und Beratung ist kostenfrei!

Zu den jeweiligen Sprechstundenzeiten sind die Pflege- und Fachexperten im Beratungs- und Informationsbüro anzutreffen. Dieses befindet sich beim Gesundheitscampus gegenüber von der Kapelle.

Familiale Pflege/Pflegeberatung

Übernahme der Pflege zu Hause

Durch die Veränderungen im Gesundheitssystem hat sich die Krankenhaus-Verweildauer der Patienten reduziert. Die Zeit nach einem Krankenhausaufenthalt stellt sich für viele Angehörige als beängstigend und herausfordernd dar. Sie sehen sich mit neuen Situationen und Aufgaben konfrontiert und müssen diese Situation häufig alleine bewältigen. Dies führt zu einer veränderten Lebens- und Familiensituation. Neben dem sozialen Dienst, ist eine Beratung oder Schulung durch das Team der Familialen Pflege sehr unterstützend.

Barbara Föll
Barbara Föll

Koordinatorin des Team's der Familialen Pflege

Sprechstunde: 
Dienstags 12.30-14.00 Uhr
Freitags 13.00-15.00 Uhr

Tel.: 0211 2800-3340
Fax: 0211 2800-3805
Wundenversorgung

Große oder schlecht heilende Wunden verunsichern und sind für Patienten und Angehörige manchmal schwer zu ertragen. Wissen und Verhaltensregeln können einen wesentlichen Teil zur Wundheilung beitragen.

Martina Auerbach
Martina Auerbach

Expertin für Wundversorgung und Stromabetreuung

Sprechstunde: 
Dienstags 14.00-15.00 Uhr
Donnerstags 14.00-15.00 Uhr

Tel.: 0211 2800-86422
Fax: 0211 2800-3805
Stomabetreuung

Das Stoma (künstlicher Darmausgang) ist für viele Patienten und auch für die Angehörigen eine große Herausforderung, sowohl im Umgang wie auch in der psychischen Auseinandersetzung. Ein persönliches Beratungsgespräch kann Sie in dieser Situation sehr unterstützen.

Wiebke Jung
Wiebke Jung

Fachkraft für Stromatherapie

Sprechstunde: 
Montags 10.30-11.45 Uhr

Tel.: 0211 2800-3340
Fax: 0211 2800-3805
Sturzprävention

Solange wir keine Schmerzen oder Einschränkungen haben, können wir uns bewegen, ohne darüber nachzudenken. Durch Krankheit, Verletzung, operative Eingriffe oder Schwäche, kann ein erhöhtes Sturzrisiko entstehen. Egal wo wir eine Verletzung haben: es hat immer einen Einfluss auf unseren ganzen Körper. Wie Sturzrisiken reduziert werden können, erfahren Sie hier.

Bettina Richter
Bettina Richter

Expertin für Sturzprophylaxe Kinaestheticstrainerin

Sprechstunde: 
Mittwochs 15.00-16.15 Uhr

Tel.: 0211 2800-7154
Fax: 0211 2800-3805
Fragen & Beratung zur Hospizbegleitung

Die ökum. Hospizgruppe Gerresheim e.V. unterstützt und begleitet unheilbar kranke Menschen, ihre Angehörigen und Freunde in der vertrauten Umgebung. Die Wünsche, Bedürfnisse und Anliegen des Kranken und seiner Angehörigen stehen im Mittelpunkt. Wir ergänzen und vernetzen bestehende Dienste und Hilfsangebote.

Wenden Sie sich an uns:

  • wenn Sie selber schwer erkrankt sind
  • wenn Sie für einen Schwerkranken Rat und/oder Hilfe suchen
  • wenn Sie, als Angehörige/r oder Freund eines Schwerkranken, Rat und / oder Hilfe benötigen
  • wenn Sie sich mit dem Thema Krankheit, Sterben und Verlust auseinander setzen möchten
  • wenn Sie bei uns mitarbeiten möchten

Anne-Katrin Gysae
Anne-Katrin Gysae

Hospizkoordinatorin der Ökumenischen Hospizgruppe Gerresheim

Sprechstunde: 
Dienstags 11.00-12.00 Uhr

Tel.: 0211 297059
Fragen zur Ethik in Krankheit & Behandlung

Der medizinisch-technische Fortschritt eröffnet neue therapeutische Handlungsmöglichkeiten. Das kann zu ethischen Konflikten führen.

Was ist zu tun,

  • wenn fraglich ist, welche medizinischen Maßnahmen sinnvoll sind?
  • wenn Patienten sich nicht mehr äußern können und ihr Wille unklar ist?
  • wenn das nahende Lebensende Entscheidungen erfordert?

In schwerer Krankheit haben Patienten, Ärzte, Pflegende und Angehörige oft unterschiedliche Vorstellungen darüber, was lohnend, wichtig und von höchstem Wert ist. Ein gemeinsames Gespräch kann in solchen Situationen oft weiterführen.

Andrea Fromme
Andrea Fromme

Pastoralreferentin

Tel.: 0211 2800-3594/86457
Diät- und Ernährungsberatung

Viele Patienten müssen auch noch nach dem Krankenhausaufenthalt eine bestimmte Diät einhalten, dies kann krankheitsbedingt sein, wegen bestimmten Medikamenten oder zur Vorbeugung.

Damit Sie als Angehöriger oder aber auch selbst als Patient mehr Sicherheit und Information zu Ihrer empfohlenen Ernährung haben, stehen wir Ihnen gerne für eine Beratung zur Verfügung.

Bettina Schenke
Bettina Schenke

Diätassistentin

Hilfsmittel - Vorstellung, Beratung und Anpassung

Diverse Erkrankungen führen zu Einschränkungen bei der Verrichtung des täglichen Lebens und der Mobilität. Wir stellen Ihnen Hilfsmittel vor und beraten Sie, wie Sie diese sinnvoll und richtig einsetzen, um ihre Ressourcen so gut wie möglich zu nutzen.

Karin Zorn
Karin Zorn

Medizinprodukteberaterin
Reha Perfekt GmbH

Sprechstunde:
Montags 12.00-14.00 Uhr

Tel.: 0211 4361580
Mobil: 0157 39443653
Fax: 0211 43614810
Koordinatorin der Pflege- & Fachexperten

Übernahme der Pflege zu Hause ist für viele Angehörige eine körperliche Belastung. Kinaesthetics als Bewegungsprogramm unterstützt Sie, Ihren Angehörigen ohne Heben und Tragen und mit weniger Anstrengung zu pflegen und zu mobilisieren.

Die zertifizierten Anwender Kinaesthetics stehen Ihnen für diese Anleitung auf den Stationen zur Verfügung.

Auch besteht für Sie die Möglichkeit, an einem Kinaestheticskurs teilzunehmen. (Antrag bei der Krankenkasse)

Fragen & Beratung zur Hospizbegleitung

Helene Heinen
Helene Heinen

Kinaesthetics-Trainerin
Pflegeberaterin

Sprechstunde: 
nach Vereinbarung

Tel.: 0211 2800-3491
Fax: 0211 2800-978